Skip to main content

Umwelt und Entsorgung

Der Ort Iffeldorf ist eingebettet in eine der schönsten Natur- und Erlebnislandschaften in Deutschland. Schutz und Pflege der abwechslungsreichen Seen-Landschaft, die Teilnahme an ressourcenschonenden Materialkreisläufen und die Umsetzung der Energiewende im lokalem Bezug sind Ausdruck eines ausgeprägten und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Umweltbewusstseins.

 

Abfalltrennung

Der im Haushalt anfallende Müll teilt sich in die Segmente Wertstoffe, Biomüll, Restmüll, Grüngut, Sperrmüll und Problemstoffe auf. Alle Informationen zu den Müllarten und Entsorgungsformen, wann die Abholung erfolgt, wo Sie Sonder-Müll abgeben können ist nachfolgend aufgeführt.

Abfallentsorgung

Moderne Abfallwirtschaft bedeutet mehr als nur Müllentsorgung. Es spielen zahlreiche ökonomische und ökologische Aspekte eine Rolle. Wie können wertvolle Ressourcen geschont werden? Wie verwerten wir Wertstoffe sinnvoll? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Hol- und Bring-System.

Im Landkreis Weilheim-Schongau wird der Abfall getrennt nach Biomüll (Braune Tonne), Verpackungen mit dem Grünen Punkt (Gelber Sack), Altpapier (Grauer Sack) und Restmüll (Graue Tonne) an den Grundstücken abgeholt. Die Abfallbehälter werden hierbei ab 6:00 Uhr geleert und abgeholt.

für Küchen- und Gartenabfälle, z. B.: 

  • Kaffeesatz, Teesud (mit Papier)
  • Brot, Gemüse- und Obstreste, Essensreste (nur aus privaten Haushalten), Knochen, Gräten
  • Schnittblumen, Pflanzenreste, Gras- und Strauchschnitt, Laub
  • Papiertaschentücher, -servietten, Papierhandtücher (sauber)
  • Küchenkrepppapier (aus Zellstoff)
  • Eierkartons /Obstbehältnisse aus Holzschliff (können auch zur Pappesammlung)

Verwenden Sie keine „kompostierbaren“ Plastiktüten!
 Um die Feuchtigkeit aufzusaugen, können Papiertüten oder Tageszeitungen verwendet werden. 

Alle Informationen zur braunen Biotonne

für Verkaufsverpackungen, z. B.: 

  • Aus Kunststoff: Joghurt-, Quark-, Sahnebecher, Spülmittel-, Shampooflaschen, Tüten, Beutel, Folien, etc.
  • Aus Verbundmaterialien: Getränkekartons (Milch/Saft), Vakuumverpackungen (Kaffee), Tüten für Instant-Suppen oder -Soßen, Tiefkühlkostkartons 
  • Aus Metall: Konserven-, Getränkedosen, Schraubdeckel, Kronkorken, Tuben, leere Spraydosen, Aludeckel, -schalen, -folien

Nichtverpackungs-Kunststoffe dürfen nicht in den Gelben Sack!
Aluminium bitte nicht knüllen.

Alle Informationen zum Gelben Sack

für Altpapier und Pappe, z. B.:

  • Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Illustrierte, Kataloge, Broschüren, Prospekte
  • Knüllpapier, Bons, Notizzettel
  • Kartons, Kartonagen, Pappe, Schachteln
  • Bücher, Hefte
  • Eierkartons/Obstschalen aus Holzschliff (können auch in die Biotonne)

Keine Papiertaschentücher, -handtücher oder Servietten ins Altpapier (in den Bio- oder Restmüll)!
Bitte Zeitungen, Illustrierte etc. möglichst bündeln und getrennt von Kartons, Knüllpapier etc. bereitstellen.
Binden Sie die Grauen Säcke bitte zu.

Alle Informationen zum Grauen Sack

für nicht verwertbare Abfälle, z. B.:

  • Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche, Zigarettenasche, -kippen
  • Tierstreu, Kleintiermist
  • Windeln, Binden, Watte, Pflaster, Wattestäbchen, Verbände
  • Leder, Gummi, alte Schuhe und Textilien, Socken, Nylonstrümpfe
  • Etiketten, Klebstreifen, Stifte, Kugelschreiber, Glühbirnen, Halogenlampen
  • Tapeten, Pergamentpapier
  • Porzellan, Keramik, Steingut
  • verschmutzte Wertstoffe
  • Batterien, Kleinelektrogeräte, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren gehören zum Recyclinghof!

Alle Informationen zur grauen Restmülltonne

Abfuhrkalender

Den Abfuhrrhythmus entnehmen Sie bitte dem aufgeführten Kalender. 

Containerstandorte

Für die Entsorgung von Altglas, Altpapier, Dosen und Altkleidern sind folgende Wertstoffcontainer aufgestellt

Bahnhof

  • Altglas
  • Weißblech- und Aluminiumdosen
  • Kronkorken
  • Schraubdeckel
  • Kleinelektrogeräte
  • Gerätebatterien
  • Altkleider

Campingplatz Fohnsee

  • Altglas
  • Weißblech- und Aluminiumdosen
  • Kronkorken
  • Schraubdeckel

Gartenabfall, Sperr- und Sondermüll-Entsorgung

Für die Entsorgung von Gartenabfällen im Landkreis Weilheim-Schongau stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

An den Sammelstellen können Grünabfälle nur während der Vegetationszeit (ca. März bis November) abgegeben werden. 
An allen Wertstoffhöfen können sie das ganze Jahr über anliefern.

  • Eine Anlieferung bis zu 200 kg pro Tag ist kostenlos. 
  • Anliefermengen von mehr als 200 kg werden vollständig (keine Freimenge!) als Gesamtmenge nach dem regulären Anlieferpreis abgerechnet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass grundsätzlich nur nach der tatsächlichen Anliefermenge abgerechnet wird und die Herkunft der Abfälle – z.B. von mehreren Nachbarn – nicht berücksichtigt werden kann.

Genaue Zeiten entnehmen Sie bitte der Website, der Betreiberfirma eva-abfallentsorgung.de

Grüngut-Sammelstelle Huglfing

Tratstr. 1 (Fa. Hermann Albrecht Hoch- und Tiefbau GmbH)
83286 Huglfing

Annahme von maximal 2 Kubikmeter Gartenabfällen (Gras, Sträucher) je Anlieferer und Tag.

Öffnungszeiten (von Frühjahr bis Herbst)

Mittwoch - Freitag 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 – 12.00 Uhr

Karsamstag geschlossen.

Anfahrt

Die Grüngutsammelstelle befindet sich im Gewerbegebiet am südöstlichen Ortsausgang auf dem Firmengelände der Albrecht Hermann Hoch- und Tiefbau GmbH. Anfahrtskarte

Grüngut-Sammelstelle Sindelsdorf

Die Sammelstelle befindet sich auf dem Betriebsgelände des Kieswerks Sindelsdorf an der B 472 bei Dürnhausen:

Kieswerk Sindelsdorf
82404 Sindelsdorf
Telefon 08856/2600

Die Grüngut-Sammelstelle in Iffeldorf ist nicht mehr in Betrieb.

Annahme von Gartenabfällen:

Je Anlieferer ist eine Anlieferung bis 200 kg einmal täglich kostenlos. Größere Anliefermengen sind vollständig kostenpflichtig (siehe Preise/Gebühren). Dickere Äste (Durchmesser größer 15 cm), Wurzelstöcke und Erden nimmt der Betreiber des Kieswerks an.

Öffnungszeiten (von Frühjahr bis Herbst)
Montag - Freitag 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
Samstag (nur 1.5. - 31.10.) 8.00 - 12.00 Uhr
Im März, April und November ist Samstag geschlossen.

Anfahrt

Das Kieswerk liegt an der B 472 bei Habach-Dürnhausen gegenüber der Auffahrt zur A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Die Zufahrt erfolgt aus Richtung Dürnhausen. Anfahrtskarte

Wertstoffhof Penzberg

Schönmühl 11 (alte Deponie Schönmühl)
82377 Penzberg, Tel. 08856/7100

Keine Schadstoffannahme!

Öffnungszeiten
Montag 8.30 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch 8.30 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag 8.30 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Samstag 8.00 - 13.00 Uhr

Karsamstag, Heiligabend und Silvester geschlossen.

Anfahrt
Von Penzberg Richtung Bichl fahren, am Umspannwerk bei Schönmühl nach links abbiegen. Anfahrtskarte

 

Sperrmüll-Entsorgung

Den Begriff „Sperrmüll“ werden Sie unter den Gebühren oder Preisen nicht mehr finden. Statt dessen werden die sperrigen Abfälle den einzelnen Wertstoffarten, wie z.B. dem Altholz, zugeordnet. Sperrmüll wird heutzutage grundsätzlich komplett verwertet und nicht mehr deponiert.

Alle Informationen zur Sperrmüll-Entsorgung

Schadstoffsammlung

Die getrennte Sammlung von Schadstoffen soll dazu beitragen, die Natur zu schützen und den Hausmüll zu entgiften. Auch Wertstoffe, wie z.B. der Biomüll, müssen unbedingt schadstofffrei bleiben. Schadstoffe haben nichts in der Restmüll-, der Biomülltonne, anderen Wertstoffgefäßen oder gar in der Natur zu suchen. Sie müssen einer speziellen Entsorgung zugeführt werden.

Alle Informationen zur Schadstoffsammlung